Pressekontakt:

Christian Richtscheid
Simone Frohn

Seit 6 Jahren am Markt definiert shyftplan Personalmanagement und -kommunikation neu. Wir bieten eine cloudbasierte Softwarelösung für Personalplanung und Mitarbeiterkommunikation, die manuelle Prozesse automatisiert, indem strukturierte Kommunikation – vom Einsatzplan bis hin zum Abwesenheitsmanagement – digitalisiert wird. Darüber hinaus fördert shyftplan die Selbstbestimmung der Mitarbeiter, indem diese in viele Prozesse miteinbezogen werden und nutzt so ein bisher ungeahntes Potential: Employee Intelligence.

Nützliche Dateien (4)

Die Gründer

Die Gründer - John Nitschke

John Nitschke, 36

Dipl. Kaufmann (FH)

If everything seems under control, you're just not going fast enough.

Mario Andretti - Rennfahrer; könnte aber auch ein Business-Zitat sein
  • Meine Vision ist, dass alle Mitarbeiter Mitspracherecht bei ihren Schichten haben, die Manager dadurch sogar weniger Arbeit haben und mehr Zeit in wundervolle neue Produkte stecken können. Würden alle Firmen shyftplan benutzen, wäre das heute schon möglich.
  • Vor shyftplan habe ich für kleine, mittlere Unternehmen und Großkonzerne Marketing gemacht. Alle Firmen hatten grundlegend die gleichen strukturellen Probleme - diese gehen wir heute mit shyftplan an.
  • Wie bin ich zum Gründen gekommen? - Ich war schon immer ein Problemlöser. In großen Unternehmen ging mir alles zu langsam, daher wollte ich selbst etwas gründen, was einen Unterschied macht. Mit Jan habe ich den richtigen Mitgründer gefunden, der die Dinge auch wirklich technisch umsetzen kann.

Die Gründer - Jan-Martin Josten

Jan-Martin Josten, 31

Master of Science Bioinformatics

If you don't like it, change it!

Maya Angelou
  • Mit shyftplan will ich die Last-Mile-Kommunikation mit den Mitarbeitern weltweit durchführen. Ich will, dass shyftplan die Schnittstelle zu allen Mitarbeitern wird.
  • Eigentlich bin ich Forscher und baue Gedankenschlösser. Ist mir aber zu theoretisch. Deswegen bin ich zum Einen für das Produkt und die Entwicklung zuständig, aber auch für den Vertrieb.
  • Ich habe noch nie nicht in meinem eigenen Unternehmen gearbeitet. Das bleibt auch mein Ziel. Ich will Dinge bewegen und mich nicht in einer großen Struktur verstecken.

Fakten

Gründung

  • Gegründet 2013 als pijajo UG (haftungsbeschränkt)
  • 2014 Pivot zu shyftplan GmbH
  • Gründer: Jan-Martin Josten, John Nitschke

Finanzierung

  • Seed 2014: 1,45 Mio. € von Kizoo und der IBB
  • Series A 2017: 3 Mio. € von UVC, Senovo, coparion und Kizoo Technology Capital

Team & Office

  • 40 Mitarbeiter
  • Internationales, diverses Team
  • Sitz in Berlin-Kreuzberg

shyftplan in Zahlen

  • Wird in 18 Ländern genutzt
  • Mehr als 130.000 Nutzer
  • Über 80.000.000 geplante Stunden